Seminare

Qualifizierung und Bildung

Antidiskriminierungsarbeit in der Arbeitswelt


Handlungsmöglichkeiten für betriebliche Interessensvertretungen (Modul 1)

Antidiskriminierungsthemen sind zentrale Themen der Personal- und Betriebsratsarbeit. Die betriebliche Antidiskriminierungsarbeit erfordert spezielles Know-how über die Funktion, Formen und Wirkung von Diskriminierung, über die rechtlichen Möglichkeiten für den betrieblichen und gewerkschaftlichen Diskriminierungsschutz bis hin zu der inner- und außerbetrieblichen Beratung von Menschen die von Diskriminierung betroffen sind.

Inhalte der Schulung

  • Formen von Diskriminierung? Wie erkenne ich Diskriminierung? Was ist Diskriminierung?
  • Reflexion der eigenen Haltung im Hinblick auf Diskriminierung
  • Einführung in die rechtlichen Rahmenbedingungen: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten des BetrVG/ LPVG beim Thema Antidiskriminierung
  • Grundlagen innerbetrieblicher Antidiskriminierungsberatung
  • Reflexion von konkreten Praxisfällen
  • Erarbeitung von Ansatzpunkten und Handlungsmöglichkeiten um Antidiskriminierungsarbeit in der gewerkschaftlichen und/oder der Betriebs- und Personalratsarbeit umzusetzen.
  • Konzept Innerbetrieblicher Beschwerdestellen
  • Einrichtung Innerbetrieblicher Beschwerdestellen in der Rolle als BR/PR

Referent*innen

  • Andreas Foitzik, Projekt klever-iq, Geschäftsführer adis e.V., Sprecher der LAG Antidiskriminierungsberatung BaWü,
  • Björn Scherer, Projektmitarbeiter bei klever-iq und Antidiskriminierungsberater bei adis e.V.
  • Vera Egenberger, BUG – Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V.

Freistellungsregelung:

§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, § 44 Abs. 1 LPVG BW und analog Regelungen für MAV, § 179.4 SGB IX

Teilnehmer min./max.: 8/15, angemeldet: 15, frei: 0

Das Angebot ist ausgebucht.
Für einen Platz auf der Warteliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Anmeldefrist

04.10.2019

Veranstaltungsort:

Willi-Bleicher Haus Stuttgart
Willi-Bleicher Straße 20
70174 Stuttgart

Seminargebühr

Seminargebühr 100 € und Tagungsverpflegung 90 € (inkl. USt.) optional: Übernachtung / Frühstück 199 € (inkl. USt.)

Seminarleitung

Arno Kunz
Das Angebot ist ausgebucht.
Für einen Platz auf der Warteliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zurück