Seminare

Qualifizierung und Bildung

Mobbing am Arbeitsplatz - Handlungsmöglichkeiten für Interessenvertretungen (Stuttgart)


Immer höherer Leistungsdruck, unklare Strukturen, Stress und psychische Belastungen am Arbeitsplatz: Ein Nährboden für Mobbing. Das systematische Anfeinden, Ausgrenzung und Diskriminierung ist für die Betroffenen oft mit einem langen Leidensweg verbunden und führt häufig zu Langzeiterkrankungen. Dies verursacht gleichzeitig hohe Kosten für das Unternehmen. Wenn Mobbing im Betrieb aufkommt, besteht dringender Handlungsbedarf. Es gibt Faktoren, die Mobbing im Betrieb begünstigen und es gibt Maßnahmen, die das Mobbing-Risiko minimieren. Wichtig ist, dass das Thema Mobbing nicht tabuisiert wird. Was aber genau ist Mobbing? Wann fängt Mobbing an? Was kann getan werden?

In diesem Seminar werden zunächst die Grundlagen zum Thema Mobbing vermittelt und weiterhin Handlungsmöglichkeiten für die Interessenvertretung aufgezeigt, wie sie das Thema im Betrieb präventiv aber auch bei konkreten Mobbingfällen angehen können.

Seminarinhalte:

  • Grundlagen
    • Definition und Abgrenzung des Begriffs Mobbing
    • Typische Mobbing-Handlungen
    • Kennzeichen und Verlauf eines Mobbing-Falls
  • Ursachen von Mobbing
    • Organisation und Gestaltung der Arbeit
    • Zusammenhang zwischen Mobbing und Betriebsklima und Führung
  • Folgen von Mobbing
    • Erste Indikatoren und Reaktionen der Betroffenen
    • Physische und psychische Erkrankungen
    • Auswirkungen im Betrieb
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten
    • Umgang mit konkreten Mobbing-Fällen
    • Information und Aufklärung der Belegschaft
    • Beschwerderecht und Ansprüche der betroffenen Kollegen
    • Rechte und Pflichten des Betriebsrats
    • Abschluss von Betriebsvereinbarungen

Freistellungsregelung:
§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 PersVG, § 44 Abs. 1 LPVG BW & analog Regelungen für MAV, § 179.4 SGB IX (bis 2017 § 96 Abs. 4 SGB IX)

Teilnehmer min./max.: 7/20, angemeldet: 4, frei: 16


Anmeldefrist

21.06.2018

Veranstaltungsort:

Willi-Bleicher-Haus, Stuttgart

Seminargebühr

300,- € inkl. Verpflegung

Seminarleitung

Nina Stock (TBS gGmbH) & Arno Kunz (DGB Bildunsgwerk)

Rechnungsangaben

Der Rechnungsempfänger ist die gleiche Adresse wie die Betriebsanschrift.


Angaben zum Beschluss des Betriebs- oder Personalrats


Erlaubte Dateitypen: Word (doc), Excel (xls), PDF, JPG, PNG, GIF
maximale Dateigröße: 5 MB

Ich bin damit einverstanden, dass das DGB-Bildungswerk Baden-Württemberg die angegebene E-Mailadresse speichert und mich regelmäßig über einen Newsletter über Veranstaltungen informiert. Meine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, sich jederzeit vom Newsletter abzumelden und die von Ihnen erteilte Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu klicken Sie bitte die entsprechende Schaltfläche im zugesandten Newsletter an. Ihre E-Mail-Adresse wird dann umgehend aus unserem System gelöscht.

Datenschutzhinweis*
Bitte addieren Sie 8 und 4.

Zurück