Seminare

Qualifizierung und Bildung

Prekäre Beschäftigungsverhältnisse - Werkvertrag und Leiharbeit (Stuttgart)


Prekäre Beschäftigungsverhältnisse befinden sich auch weiterhin auf dem Vormarsch. Wurden die Mitarbeiter aus solchen Arbeitsverhältnissen noch während der Wirtschaftskrise sehr schnell entlassen, so steigt in Anzahl von Leiharbeitern in allen Branchen wieder an.

Neben dem Einsatz von Leiharbeitern offenbart sich momentan ein neuer Trend am Arbeitsmarkt, durch Werkverträge beschäftigt eine zunehmend Anzahl von Firmen Fremdbeschäftigte. Als ein Auslöser kann der gesetzliche Mindestlohn sowie tarifliche Regelungen für Leiharbeiter und die Novellierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes angesehen werden. Hinzu kommt jedoch aus Mitbestimmungssicht, dass für den Abschluss von Werkverträgen die Zustimmung des Betriebsrates nicht notwendig ist.

Die verschiedenen Gesetze, wie das zuletzt 2017 novellierte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) und das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG,) versuchen die Rahmenbedingungen zu regeln.

Da sie jedoch nicht ausreichend sind, um alle möglichen Aspekte und auch potentiell negative Auswirkungen auf die Arbeitnehmer zu vermeiden, sind hier die betrieblichen Interessenvertretungen gefordert.

Inhalte des Seminars sind:

  • Abgrenzung von Werkverträgen und Leiharbeit
  • Aufzeigen der Mitbestimmungsmöglichkeiten der Interessenvertretungen
  • Wirtschaftliche Auswirkungen der prekären Beschäftigungsformen
  • die Diskussion weitergehender Strategien und Gestaltungsmöglichkeiten

Freistellungsregelung:
§ 37 Abs. 6 BetrVG

Teilnehmer min./max.: 7/20, angemeldet: 0, frei: 20


Anmeldefrist

11.03.2019

Veranstaltungsort:

Willi-Bleicher-Haus
Willi-Bleicher Straße 20
70174 Stuttgart / Konferenzraum 2

Seminargebühr

300,- € inkl. Tagungspauschale

Seminarleitung

Thilo Baus (TBS gGmbH RLP) & Arno Kunz (DGB Bildungswerk)

Rechnungsangaben

Der Rechnungsempfänger ist die gleiche Adresse wie die Betriebsanschrift.


Angaben zum Beschluss des Betriebs- oder Personalrats


Erlaubte Dateitypen: Word (doc), Excel (xls), PDF, JPG, PNG, GIF
maximale Dateigröße: 5 MB

Datenschutzhinweis zur Newsletteranmeldung:


Ich bin damit einverstanden, dass das DGB-Bildungswerk Baden-Württemberg die angegebene E-Mailadresse speichert und mich regelmäßig über einen Newsletter über Veranstaltungen informiert. Meine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, sich jederzeit vom Newsletter abzumelden und die von Ihnen erteilte Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu klicken Sie bitte die entsprechende Schaltfläche im zugesandten Newsletter an. Ihre E-Mail-Adresse wird dann umgehend aus unserem System gelöscht.

Datenschutzhinweis zur Veranstaltungsanmeldung:

Für die Anmeldung müssen Sie unseren Datenschutzhinweis akzeptieren. Bei der Anmeldung sammeln wir die Daten in der mit unserer Internetseite verbundenen Datenbank und exportieren diese zur lokalen Bearbeitung. Die Daten werden zur Organisation der Veranstaltung wie folgt genutzt:

  • Erstellung von Teilnahmelisten und Namensschilder (Name, Firma)
  • Erstellung und Versand von Veranstaltungsunterlagen z. B. Programm, Dokumentationen, Bescheinigungen und Rechnungen (Name, Postanschrift, E-Mailadresse, Firma)
  • Weitergabe an Referenten und Moderatoren des Seminars (Name, Firma) 
  • Weitergabe aller erhobenen Daten an kooperierende Veranstalter (DGB), soweit dies zur Erbringung der Leistung notwendig ist.
  • Weitergabe gegebenenfalls an das Hotel/ die Unterkunft zur Reservierung der Übernachtung.

Weitere Datenschutzinformationen

Datenschutzhinweis*
Bitte addieren Sie 9 und 3.

Zurück