Seminare

Qualifizierung und Bildung

Kapitalismuskritik und Verschwörungsideologien (Karlsruhe)


Verschwörungsideologien haben im Internet Hochkonjunktur und verbreiten sich mit ungeahnter Geschwindigkeit. Ob zu 09/11, zum Klimawandel oder zur Mondlandung - man kann zu fast allen Themen inzwischen Theorien zu Verschwörungen finden.

Doch es gibt auch Verschwörungsideologien, die unscheinbarer sind. Gerade die vermeintlich fortschrittliche Kritik am (Finanz-)Kapitalismus und am Freihandel bedient sich nicht selten Bildern von Cliquen, die die Welt regieren.

Was hat es auf sich mit den ‚Bilderbergern‘ und der ‚Finanzelite‘? Warum ist gerade die Kapitalismuskritik so anfällig für einfache Antworten? In diesem Bildungszeitseminar werden wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und überlegen, wie wir mit Verschwörungsideologien im Betrieb, im Freundeskreis und auch in den sozialen Medien umgehen können.

Programm

09:30 Uhr Begrüßung und Einführung (30 min)
10:00 Uhr Kapitalismuskritik von links und rechts. (45 min)

10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 Uhr Verschwörungstheorien und Verschwörungsideologien. (45 min)
11:30 Uhr Von Goldschmieden und Bankern. ‚Geldkritik‘ auf YouTube (60 min)

12:45 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Verschwörungsideologien in Betrieb und Gewerkschaft (90 min)

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Handlungsstrategien im Umgang mit Verschwörungsideologien (60 min)
16:30 Uhr Auswertung und Abschluss (30 min)

17.00 Uhr Seminarende

(6 Zeitstunden Seminarprogramm - Pausen nicht berücksichtigt)

Veranstalter:
DGB Bildungswerk Bund in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk Baden-Württemberg

Freistellungsregelung:

Das DGB-Bildungswerk BUND ist gemäß § 10 Abs. 3 eine anerkannter Träger für Maßnahmen der politischen Bildung im Rahmen der Vorgaben des Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg.
Diese freistellungsfähige Veranstaltung erfüllt die Voraussetzung nach § 6 des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg (BzG BW).

Hinweis:
Eine Beantragung für eine Freistellung im Rahmen des BzG BW ist spätestens 8 Wochen vor der Veranstaltung (13. August 2018) mit dem Seminarplan beim Arbeitgeber einzureichen!

Antragsformular (PDF) Freistellungsantrag nach Bildungszeitgesetz

Seminarplan  zusammen mit Freistellungsantrag beim Arbeitgeber einreichen

Teilnehmer min./max.: 10/31, angemeldet: 23, frei: 8

Das Angebot ist ausgebucht.
Für einen Platz auf der Warteliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Anmeldefrist

01.10.2018

Veranstaltungsort:

ver.di - Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald
Rüppurrer Str. 1a
76137 Karlsruhe

Seminargebühr

Die Seminarkosten betragen 90,00 Euro, für Mitglieder von DGB-Gewerkschaften ist das Seminar kostenfrei. Getränke und Mahlzeiten sind inbegriffen.

Seminarleitung

Arno Kunz (DGB Bildungswerk)
Das Angebot ist ausgebucht.
Für einen Platz auf der Warteliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zurück