Seminare

Qualifizierung und Bildung

Mein Recht auf Familien- und Pflegezeit - Möglichkeiten der Arbeitszeitverkürzung (Stuttgart) - ausgebucht -


„Wie bringe ich Familie und Beruf unter einen Hut?“ „Wie werde ich allen Anforderungen gerecht, die meine Familie, meine Eltern, meine Angehörigen an mich stellen?“ „Wie kann ich für meine mögliche und tatsächliche Pflegezeit strategisch planen?“ Diese Fragen stellen sich viele Frauen und Männer mit pflegebedürftigen Angehörigen.

Die Pflege naher Angehöriger ist eine gesellschaftliche Aufgabe, kann aber schnell zu einer individuellen Herausforderung werden. Welche Möglichkeiten bieten Pflegzeitgesetz und Familienpflegegesetz, welche Anspruchsvoraussetzungen sind die Grundlage? Mit dem Anspruch auf Teilzeit nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ist eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten verbunden. Dargelegt werden die finanziellen Auswirkungen auf die Pflegenden, z. B. Pflegeunterstützungsgeld und Sozialversicherungsregelungen. Diskutiert werden die Möglichkeiten und Grenzen der „Pflegerin im Haushalt“.

Freistellungsregelung:
Das Ver.di GBP Gewerkschaftspolitische Bildung gemeinnützige Gesellschaft mbH  ist gemäß § 10 Abs. 3 eine anerkannter Träger für Maßnahmen der politischen Bildung im Rahmen der Vorgaben des Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg.
Diese freistellungsfähige Veranstaltung erfüllt die Voraussetzung nach § 6 des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg (BzG BW).

Hinweis:
Eine Beantragung für eine Freistellung im Rahmen des BzG BW ist spätestens 8 Wochen vor der Veranstaltung 14. August 2018 dem Seminarplan beim Arbeitgeber einzureichen!

Antragsformular (PDF) Freistellungsantrag nach Bildungszeitgesetz

Seminarplan (PDF) zusammen mit Freistellungsantrag beim Arbeitgeber einreichen


Anmeldefrist

25.09.2018

Veranstaltungsort:

ver.di LBZ tHeo.1
Theodor-Heuss-Str. 2
70174 Stuttgart

Seminargebühr

Die Seminarkosten betragen 90,00 Euro, für Mitglieder von DGB-Gewerkschaften ist das Seminar kostenfrei. Getränke und Mahlzeiten sind inbegriffen.

Seminarleitung

Rosemarie Bolte (ver.di)

Zurück