Seminare

Qualifizierung und Bildung

Was steckt hinter der Mode-Industrie? (Stuttgart)


Aspekte globaler Produktionsketten in der Textil- und Bekleidungsindustrie

„Mein schöner modischer Lieblingspulli -  der soll aus einer Billigproduktion kommen? Das kann ich gar nicht glauben. Habe doch einen stolzen Preis dafür bezahlt. Davon soll die Näherin nichts bekommen haben?“  

Solche Fragen stellen wir uns immer häufiger. Denn das Leben in der globalisierten Welt wird am deutlichsten in der Kleidung, die wir bei der Arbeit, auch als Dienstkleidung, privat und der Freizeit tragen. Wo kommt sie her? Wer hat sie produziert? Unter welchen Arbeitsbedingungen? Wer erhält welchen Lohn, für den Warenpreis, den wir zahlen? Wo bleiben die Profite?

Die Kampagne für Saubere Kleidung, 1990 in Holland und 1991 in Deutschland gegründet setzt sich aktiv für bessere Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten von Textilien ein. exChains setzt auf solidarisches gewerkschaftliches Handeln zwischen den Beschäftigten in der Textilproduktion in Asien und den Beschäftigten im Einzelhandel in Deutschland. Auf ausführliches Informationsmaterial auch dieser beiden Gruppen wird im Seminar zurückgegriffen.

Freistellungsregelung: 
Das Ver.di GBP Gewerkschaftspolitische Bildung gemeinnützige Gesellschaft mbH ist gemäß § 10 Abs. 3 eine anerkannter Träger für Maßnahmen der politischen Bildung im Rahmen der Vorgaben des Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg.
Diese freistellungsfähige Veranstaltung erfüllt die Voraussetzung nach § 6 des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg (BzG BW).

Hinweis:
Eine Beantragung für eine Freistellung im Rahmen des BzG BW ist spätestens 8 Wochen vor der Veranstaltung (18. April 2018) dem Seminarplan beim Arbeitgeber einzureichen!

Antragsformular (PDF) Freistellungsantrag nach Bildungszeitgesetz

Seminarplan (PDF) zusammen mit Freistellungsantrag beim Arbeitgeber einreichen

Teilnehmer min./max.: 10/20, angemeldet: 6, frei: 14

Das Angebot ist ausgebucht.
Für einen Platz auf der Warteliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Anmeldefrist

01.06.2018

Veranstaltungsort:

ver.di Landesbezirk, tHeo.1
Theodor-Heuss-Str. 2 Haus 1
70174 Stuttgart

Seminargebühr

Die Seminarkosten betragen 90,00 Euro, für Mitglieder von DGB-Gewerkschaften ist das Seminar kostenfrei. Getränke und Mahlzeiten sind inbegriffen.

Seminarleitung

Rosemarie Bolte (ver.di)
Das Angebot ist ausgebucht.
Für einen Platz auf der Warteliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zurück