Mento

Grundbildung im Betrieb

Nächste Mentoren_innenausbildung vom
11 bis 13.10.2018 (3 Tage) im DGB Haus München

Freistellungsmöglichkeiten: BzG, 37,7§ analog LPVG, § 46,7 BPersVG

*kostenfrei*mit Reisekostenübernahme*
Direkt zur Online-Anmeldung

Worum geht es?

Mehr als 4 Millionen Beschäftigte haben große Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben der deutschen Schriftsprache.

Was bedeutet das?

Sicherheitshinweise, Sicherheitsunterweisungen, Betriebsanleitungen, Vertragsinhalte, E-Mails, Einladungen zu Betriebsversammlungen können mitunter nicht selbstbestimmt gelesen werden. An betrieblichen Schreibanforderungen - auch sehr kleiner Texte - scheitern „Betroffene“.

Was möchten wir?

MENTO möchte „Betroffene“ auf der Arbeitsebene in den Betrieben erreichen. Das funktioniert nur über Vertrauenspersonen im Betrieb. Deshalb suchen wir Beschäftigte, die als Mentorin oder Mentor für Grundbildung im Betrieb aktiv werden möchten.

Inhalte und Umfang der Ausbildung zum Mentor_in

Die Erstqualifizierung dauert 3 Tage. Hier werden folgende Fragen besprochen:

  • Wie gehe ich mit Kolleg_in um die Schwierigkeiten haben?
  • Wie kann ich das Thema im Betrieb positionieren?
  • Wo gibt es Kursangebote für Kolleg_in?
  • Was bedeutet der zunehmende Wandel der Arbeitswelt für „Betroffene“?
  • Wie geht es „Betroffenen“ im betrieblichen Alltag?

Ansprechpartner MENTO

Daniel Dzillak

Daniel Dzillak
DGB Bildungswerk
Projektkoordinator Projekt MENTO

Baden-Württemberg e.V.
Willi-Bleicher-Straße 20
70174 Stuttgart

Telefon: 0711-20 28-360
Mobil: 0151-42 47 48 59
Dzillak.Bildungswerk@dgb.de

Weitere Informationen:

www.dgb-mento.de

MENTO auf Facebook